Frau Holle

Spielform: Figurentheater

Inhalt: Vor langer Zeit glaubten die Menschen an eine Erdmutter und nannten sie Holla. Sie sorgte für den Kreislauf der Jahreszeiten und das Gleichgewicht der Natur. Aus ihrem Schoß wuchsen die Früchte der Erde, von denen die Menschen sich ernährten. Sie machte Wind und Sonne, Regen und Schnee. Vor allem in den Spinnstuben wurden die geheimnisvollen Geschichten von Frau Holle erzählt. Die alten Frauen sagten, dass Frau Holle den Fleißigen das gesponnene Garn zu purem Gold werden ließ und die Faulen bestrafte. Viele Jahre gingen seither ins Land, die Holla scheint längst vergessen. Doch das Märchen von Goldmarie und Pechmarie wussten auch unsere Großmütter noch
zu erzählen. Das bekannte Märchen von Frau Holle wird - aus alter Sicht - neu erzählt.

Theater: Figurentheater Märchenteppich
Dauer: ca. 50 min
Spielort: Europa - deutscher, spanischer, italienischer Raum

Rahmenbedingungen

Alter: 4 Jahren und Fassung für Erwachsene
Zuschauer: bis 100

Auftrittsfläche: 3m x 3m x 2m
Zeitrahmen: 1,5 h Aufbau + 1 h Abbau

Licht/Ton: Kann nach Absprache gestellt werden.
Ausstattung: Kann nach Absprache gestellt werden.
Darsteller: 1 bis 2 Spieler
Räumlichkeiten: Die Stücke können an die örtlichen Gegebenheiten nach Absprache angepasst werden.

Kosten

Die konkreten Preise können Sie bei dem jeweiligen Theater erfragen.
A: Brüder Grimm
I, R, D, M, B, K, P: Susa Ahrens/ Sebastian Günther/ Horst Günther
S: Susa Ahrens

Kontakt / Ansprechpartner

Figurentheater Märchenteppich
Susa Ahrens
Kleine Ulrichstr. 11
06108 Halle/Saale

Netz: http://maerchenteppich.de
E-Mail: kontakt@maerchenteppich.de

Telefon: 0345 / 13 52 316
Funk: 0176 / 21 71 63 10
Created in 0.0170 ms using 2.07MB